Whisky des Monats

Hier stellen wir Whiskys vor, die als Empfehlung gedacht sind und eine besondere Würdigung verdienen:

April 2019:  Glen Els “ the Journey“  ein deutscher Whisky aus der Hammerschmiede im Harz. Für mich der beste deutsche Whisky, der ohne das aufgeblasene Marketing, das andere deutsche Hersteller gerne benutzen, auskommt und einfach überzeugt. Obwohl er keine Altersangabe verrät, ist das Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar und ist ein echter Tipp.

Mai 2019: Mackmyra Äppelblom   ein Whisky aus Schweden. Die Destille verwendet Materialien, die nicht weiter entfernt sind als 100 km und überzeugt mich immer wieder mit hochwertigen, aber auch experimentierfreudigen Destillaten. Der Äppelblom bekam sein Finish in einem Calvadosfass und so mischt sich ein leichter Hauch Apfel in den Abgang.

Juni 2019: Ben Bracken Islay Single Malt. Wenn ein Discounter einen 27 jährigen unter diesem Titel herausbringt, macht das neugierig. Zumal der Preis unter 100 Euro liegt. Natürlich spricht keiner aus, von welcher Destille er stammt, was die Sache noch spannender macht, mein Tip: probieren !

Juli/August 2019 : Ich war lange in Vorbereitung, meine eigenen Whiskys auf den Markt zu bringen. Und in der Woche der Museumsnacht konnten sich weit über 200 Personen von meinen Erzeugnissen überzeugen. Und sie sind jetzt auch in den gut sortierten Geschäften erhältlich. Deshalb haben hier drei Whiskys ihren Platz gefunden.

September 2019 : Die Tastings im Highlander haben wieder begonnen und unter den 7 Whiskys, die mit „A“ beginnen ist Adrbeg“ An Oa“ zum Whisky des Monats gewählt worden. Nichts für schwache Nerven, viel Rauch, viel Torf und als Versöhnung etwas Sherry, als Einsteigerwhisky nur für die, die es brachial mögen, geeignet

Oktober 2019 : Deutlich verwies ein Whisky alle in die Schranken. und wieder einer aus Islay:

Lagavulin 16 Jahre Destillers Edition. Die Rafinesse hinter dem torfig öligen Grundcharakter ist das Finish in Sherryfässern, das den Lagavulin

versöhnlicher macht …..

November 2019: Hier gab es ein knappes Ergebnis, the winner was …. Smoky Scot Islay Single Malt, hier wird sogar verraten, um wen es sich handelt, ein Coal Ila. Frisch, jung und rauchig, für kleineres Geld zu haben und mit den anderen Islays ebenbürtig !

Kommentare sind geschlossen.